Alles auf einen Blick

Liebe Freunde,

die katastrophalen Folgen von Hurricane Harvey sind noch nicht komplett überschaubar, aber die Not vieler Menschen ist bereits sichtbar und verlangt nach schneller Soforthilfe.

Wir Frankfurter Initiatoren sind sehr betroffen über die Katastrophe in den USA. Hier wollen wir zusammen stehen, deutsch-amerikanische Freundschaft und Hilfsbereitschaft zeigen!

Viele von uns haben persönliche Kontakte nach Texas. Jerry Davis, Stadtrat in Houston, war erst vor wenigen Wochen zu Gast in Frankfurt. Seine Hilfsorganisation Making It Better hilft bereits seit Hurricane Katrina erfolgreich benachteiligten Kindern mit Leseförderung, Schulbildung und Mentorprogrammen. Jerry und seiner Familie selbst geht es gut, aber er hat alle Hände voll zu tun, denn die Ärmsten der Armen brauchen dringend akute Unterstützung. Wir wollen gemeinsam unter der Schirmherrschaft der Steuben-Schurz-Gesellschaft e.V. handeln.


Sie, liebe Freunde, können uns dabei unterstützen, den Hilflosesten über diese entsetzlich schwere Zeit zu helfen. Jede Spende, die wir an Making It Better weitergeben, hilft. Ob 10 Euro, 100 Euro, 1.000 Euro, etwas dazwischen, oder mehr. In Jerry Davis haben wir einen zuverlässigen und hervorragenden Organisator gefunden.

Unsere herzliche Bitte: Überweisen Sie noch in dieser Woche einen Ihnen möglichen Betrag mit dem Stichwort „Texas“ an das Konto

Steuben-Schurz-Gesellschaft e.V.
Hypovereinsbank Frankfurt
BIC: HYVEDEMM430
IBAN: DE65503201910322329903

Bei Spenden bis 200 € können Sie die Spendenbescheinigung unter http://www.steuben-schurz.org selbst herunterladen. Größere Beträge erhalten die Bescheinigung vom Büro der SSG unmittelbar.

Mit herzlichem Dank,

Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels, Präsidentin Steuben-Schurz-Gesellschaft
Björn Eckerl, Geschäftsführer Vier für Texas
Annette Gloser, Kuratorin
M. A. Littler, Regisseur
Lutz Raettig, Vorsitzender des Aufsichtsrates Morgan Stanley Bank AG, Mitglied des Magistrats der Stadt Frankfurt
Jürgen Richter, Vorsitzender Frankfurt-Philadelphia-Gesellschaft
Markus Rill, Songwriter
Martin Wimmer, Autor

Advertisements

Hurricane Harvey – Was genau ist passiert?

Die beste Übersicht zu den katastrophalen Folgen von Hurricane Harvey erhält man bei dieser Quelle:

Hurricane Harvey (Wikipedia)
Around 03:00 UTC on August 26, the category 4 hurricane made landfall at peak intensity at Rockport, Texas with winds of 130 mph (215 km/h) and an atmospheric pressure of 938 mbar (27.7 inHg). With peak accumulations of 51.88 in (1,318 mm), Harvey is the wettest tropical cyclone on record in the contiguous United States. The 39.11 in (790 mm) of rain in August made the month the wettest ever recorded in Houston since record keeping began in 1892, more than doubling the previous record of 19.21 in (488 mm) in June 2001.

The resulting floods inundated hundreds of thousands of homes, displaced more than 30,000 people, and prompted more than 13,000 rescues. More than 210,000 people registered with FEMA for disaster assistance. At least 38 people were killed, though that number was expected to rise.

Preliminary estimates of economic losses range anywhere from $10 billion to $50 billion.

Aktuelle Informationen erhält man stets hier:

Houston Chronicle (Tageszeitung)

Ein sehr guter Beitrag zu den Ursachen der Katastrophe ist:

The Guardian